Ja. Tolles Wort. :) Mein Experimentiertrieb hat mich heute mal dazu gebracht, den Glassfish Java EE Server zu installieren. Da es sich ja um _die_ Java EE Referenzimplementierung für Webapplikationen handelt, sollte es also für den angehenden Inschinör einen Blick wert sein. Um ihn mit normalen Userrechten zu steuern, empfiehlt es sich nicht die Version aus den Apt-Repos zu benutzen. Stattdessen gibts hier: https://glassfish.dev.java.net/public/downloadsindex.html die aktuelle Version zum Download. Einfach ausführbar machen und starten. [](http://www.bascht.com/uploads/2007/11/glassfish1.jpg “Glassfish - Schritt 1”) Glassfish - Schritt 1

Ratzfatz läuft der Server und begrüßt mich mit einer hübschen Adminkonsole: Login Glassfish - Schritt 2

 

Applikationsverwaltung Glassfish - Schritt 3

 

Magische Menüpunkte (unzählig viele!), unter anderem JNDI (das könnte nützlich für uns werden…) Glassfish - Schritt 4 Zusammen mit dem Glasshfish-Plugin für Eclipse (findet ihr ganz einfach in den Server-Connectoren) ist es echt eine spaßige Kombination und vielleicht auch für manch einsamen und geplagten Windows-XP Tomcat-User mal einen Blick wert. ;)